Früherziehung & Blockflöten

Musikalische Früherziehung

Die musikalische Früherziehung ermöglicht Kindern ab vier Jahren erste Erfahrungen mit der Musik zu sammeln. Derzeit befinden sich ca. 21 Kinder in der musikalischen Früherziehung. Sie treffen sich einmal in der Woche
zum gemeinsamen Singen, Spielen und Tanzen. Die Kinder lernen auf eine spielerische Art und Weise die ersten Instrumente, wie beispielsweise Trommeln, Rasseln und Klangstäbe kennen. Für die Kinder ist dies eine tolle Erfahrung und sie sind stolz darauf sich Musikkatzen oder Tamukinder nennen zu dürfen.

 

Blockflöten

Nach der musikalischen Früherziehung können Kinder ab sechs Jahren die Blockflöte erlernen. Derzeit befinden sich ca. 29 Kinder bei den Blockflöten. Im Blockflötenunterricht lernen sie die ersten Töne und ihre Bedeutung kennen. Was ist der Unterschied zwischen einer halben und einer  viertel Note? Und wie sieht so eine halbe Note überhaupt aus? Die Kinder lernen durch verschiedene Kinderlieder die Griffe der Blockflöte kennen. Ihr Können zeigen sie beispielsweise beim Musikcafé, einem Seniorennachmittag oder auch mal im Kindergarten.

 

Theresia Dieruff – Musikalische Früherziehung

Mein musikalischer Werdegang :
♫ Als Kind habe ich Violine gelernt
♫ Später kam dann noch die Gitarre dazu
♫ In meinem Beruf als Erzieherin ist die Musik mein täglicher Begleiter
♫ 1993 begann ich mit der musikalischen Früherziehung beim Musikverein Oedheim

Musik bedeutet für mich…
♫ Abschalten, Freude, sich entfalten..
♫ Verbindung mit Kindern und anderen Menschen schaffen
♫ Gemeinschaft!

Theresia Dieruff wird im Verein als aktives Mitglied gehandelt, obwohl sie kein Instrument im Blasorchester spielt. Neben der Leitung der Musikalischen Früherziehung ist sie seit 2010 als Beisitzer in der Vorstandschaft. Außerdem ist sie regelmäßig in diversen Organisationsteams dabei, kümmert sich mit um die Dekoration bei unseren Veranstaltungen, organisiert Jugend-Events und und und …